Wenn die Terrasse zum Lieblingsplatz wird … – Dank stilvoller Überdachung zieht es die Bewohner nach draußen

(epr) Wie schön die Umgestaltung der eigenen vier Wände gelingen kann, zeigt das Beispiel eines Einfamilienhauses. Hier erhielt der Architekt unter anderem den Auftrag zur Umgestaltung des Außenbereichs. Als Terrassenüberdachung empfahl er den Eigentümern das Aluminiumlamellendach Camargue von Renson. „Diese Konstruktion bietet den großen Vorteil, dass die Bewohner – dank per Knopfruck bedienbarer, drehbarer Lamellen – den Lichteinfall auf der Terrasse und im angrenzenden Wohnzimmer selbst regeln können.“ Und sie genießen auch bei Regen einen geschützten „Draußen-Aufenthalt“. Eine senkrechte Positionierung der Lamellen sorgt dafür, dass die Bewohner ab sofort auch im Haus das Tageslicht genießen können. „Bei der Umgestaltung konnte die Camargue bis auf den Millimeter genau an die Größe der Terrasse und der Wand angepasst werden“, beschreibt der Architekt einen weiteren Vorteil. Die zwei verbleibenden offenen Seiten der Terrassenüberdachung sind mit Screens versehen, die herabgelassen werden können. So entsteht ein gemütlicher Kokon. In Verbindung mit der dimmbaren LED-Beleuchtung in den Lamellen nutzen die Bewohner die Terrasse nun bis spät in die Nacht: „Inzwischen ist die Terrasse dank der Überdachung zu unserem Lieblingsplatz geworden.“ Mehr gibt es auch unter www.renson-outdoor.de oder www.brack-wintergarten.de

Ein Platz an der Sonne- Der Berghof Alpenblick in Niedersonthofen

Es ist Sonntag und traumhaftes Wetter und Sie wollen einen schönen Ausflug machen? Da haben wir genau das Richtige für Sie! In einigen Beiträgen werden wir Ihnen ein paar tolle Ausflugsziele vorstellen.

Heute wollen wir Ihnen den Berghof Alpenblick hoch über dem Niedersonthofener See vorstellen. Schon seit 3 Generationen ist der Berggasthof im Besitz der Familie Kling- Wüst, die durch uns auch Ihren Traum vom Wintergarten verwirklicht haben. Von dort aus hat man eine atemberaubenden Blick über den Niedersonthofener See. 

Natürlich gehört zu einem Sonntagsausflug auch ein bisschen frische Luft und Bewegung. Auch hier gibt es in der Umgebung viele Aktivitätsmöglichkeiten. Es gibt schöne Wanderwege im Wald, am See oder an der Iller, also ein Ausflugsziel für die ganze Familie. Auch die Radfahrer unter Ihnen kommen auf ihre Kosten, bei einem schönen Radweg an der Iller entlang nach Oberstdorf. Wer ein bisschen mehr Aktion möchte kann auch am Niedersonthofener See surfen oder schwimmen gehen. Oder einfach auf der daneben liegenden Wiese die Seele baumeln lassen. Auch in der kalten Jahreszeit lassen sich Aktivitäten finden. Ob Ski oder Snowboard fahren, passende Skiflifte finden sich überall in der Umgebung. Also egal ob groß oder klein: Hier ist für jeden etwas dabei.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, machen Sie doch mal einen Ausflug dort hin.

http://www.berghof-alpenblick.de

by Alicia Brack

Da schwebt sie in die Werkstatt – unsere neue CNC – Maschine

Nun ist es soweit. Die ganze Firma Brack hat lange auf den Moment gewartet, jetzt ist er gekommen. Unsere neue CNC Maschine in „Brack grün“ wird in diesen Augenblicken in unserer Werkstatt aufgebaut. Worum es sich bei dieser Maschine handelt haben wir in einem vorherigen Artikel schon geklärt. Die Monatge der CNC Maschine ist sehr komplex und mit viel Arbeit verbunden, weswegen dies auch einige Tage dauern wird. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass diese Anschaffung uns neue Perspektiven eröffnen wird. Außerdem werden uns viele Herausforderungen erwarten, die unsere Mitarbeiter aber mit Sicherheit gut meistern werden. Dies ist ein spannender und großer Schritt in die Zukunft, dem wir, die Firma Brack, mit viel Enthusiasmus entgegensehen. Wie es mit der CNC Maschine weitergeht und welche Möglichkeiten sie uns bietet können sie hier in unserem Brack Blog weiterverfolgen.

By Alicia Brack

Komplex – aber sehr spannend.

Es ist soweit – nur noch 3 Wochen und wir werden auch in der Produktion ein Stück weit digitaler – unsere neue 5-Achs CNC Maschine wird geliefert. In der vergangenen Woche durften wir schon mal die Maschinensoftware kennen lernen und haben in einer 4-tägigen Schulung die ersten Gehversuche bei der individuellen Programmierung von Werkstücken gemacht. Nicht einfach, aber toll, was alles machbar wird. Wir erreichen damit völlig neue Fertigungsmöglichkeiten und eine noch höhere Präzession. Aber aller Anfang ist schwer, das mussten wir in der Schulung feststellen. Voller Stolz konnten wir dann unser erstes selbst gefrästes Werkstück präsentieren….

Kompliziert macht Spaß – So entsteht eine nicht alltägliche Überdachung

„Steigende Traufe“, „Kehlsparren“, „Gratsparren“, „schräger Sparren“ und eine „außergewöhnliche Dachausmittlung“ klingt kompliziert, ist es auch! Das sind alles Sonderkonstruktionen die im Wintergartenhandwerk in dem ein oder anderen Bauwerk vorkommen. Bei der Eingangsüberdachung, die wir für ein Hotel planen und fertigen durften kamen all diese Sonderkonstruktionen in einem einzigen Dach zusammen. Das erfordert sowohl von der Planung, wie auch von der Fertigung Höchstleistungen und ein breites Know-how. Passt alles perfekt, wie Sie auf den Fotos sehen können. Es ist immer wieder schön mitzuerleben, wie aus einer Ideen ein Plan und dann ein „leibhaftiges Dach“ wird. Wir freuen uns schon, wenn die ersten Hotelgäste den neuen Eingang bewundern. Unser Team ist jedenfalls stolz auf die Leistung und kann das auch zurecht sein. by Matthias Brack.

Grandioser Start in´s neue Jahr 2018

Bald ist es soweit. Der Spatenstich für unser neues La Casa. Ein großer Schritt in Richtung Zukunft und Weiterentwicklung. Wir möchten unseren Kunden dadurch noch mehr Nutzen bieten, Zeitersparnis und Kostenvorteile – getreu dem Motto: „Alles aus einer Hand“.

Das Konzept:

Im Jahr 2008 haben die Firma Brack Wintergarten und Schellheimer Gartenbau gemeinsam den Showroom La Casa als eigenständige Firma gegründet. Das Ziel des Zusammenschlusses war, dass man alles rund um Garten und Wintergarten aus einer Hand bekommt. Das Konzept hat sich in den letzten Jahren gut bewährt und bietet den Kunden große Vorteile. Mit dem La Casa Neubau soll nun ein weiterer großer Schritt in Richtung „Alles aus einer Hand“ gegangen werden. Im neuen La Casa werden die Firmen Brack und Schellheimer weiter in gewohnter Qualität ihre Produkte anbieten, das Netzwerk wird jedoch durch renommierte Allgäuer Firmen erweitert um unseren Kunden ein breiteres Spektrum an koordinierter Handwerksleistung zu bieten. Um den Kunden Anregungen für ihr eigenes Wohnprojekt zu bieten entstehen im La Casa in verschiedenen Stilrichtungen komplett eingerichtete Wintergärten und Wohnbereiche. Diese Produkte und Gewerke können dann aus einer Hand koordiniert in Auftrag gegeben werden. Die Planung ist natürlich individuell auf die Situation vor Ort und die Wünsche unserer Kunden ausgerichtet. Außerdem kann man „sein eigenes Projekt, vor der Fertigstellung virtuell erleben. Die gesamte Koordination liegt dann beim La Casa Team, oder einem der Partner.

Alle Vorteile auf einen Blick: 

  • Produkte werden in „Live-Situation“ präsentiert, Sie als Kunde können vorher erleben, was Sie später bekommen.
  • Gewerkeübergreifende Planung und Zusammenarbeit der Handwerker mit moderner Präsentations –und Kommunikationstechnik.
  • Begleitung durch einen Ansprechpartner während der gesamten Bauphase der alle Handwerksbetriebe und deren Schnittstellen kennt.
  • Zeitersparnis
  • Kostenersparnis
  • Kostensicherheit
  • Erfahrung aus einem gut funktionierenden Netzwerk
  • Vertrauen
  • After Sale Service.

Seien Sie gespannt. Wir werden Sie in nächster Zeit über weitere Einzelheiten und den Baufortschritt auf unserem Blog auf dem Laufenden halten.

By Alicia Brack

 

Wie von Geisterhand – CNC, was steckt dahinter?

Unter einer CNC- Maschine können sich einige von Ihnen vielleicht nicht so viel vorstellen. Da unsere Firma jedoch ab März 2018 eine solche Maschine in der Werkstatt stehen hat und diese am Bau Ihrer Wintergartens mitwirkt, wollen wir Ihnen einen kleinen Einblick darüber geben, wie zukünftig mit einer hochmodernen Maschine vielleicht auch Ihr Wintergärten gefertigt wird. Die Anschaffung dieser Maschine gehört zum unserem Programm „Schreiner 4.0“, wir schreiten also innovativ in Richtung Zukunft.

Was ist eigentlich eine CNC- Maschine?

Eine CNC- Maschine vereinigt verschiedene Werkzeugmaschinen, wie zum Beispiel Arten von Bohrern, Sägen oder Fräsern. Dadurch gelingt es durch moderne Steuerungstechnik Werkstücke mit hoher Präzision herzustellen. Außerdem sind auch komplexere Formen möglich, die mit Handarbeit sehr aufwendig umsetzbar sind.

Und wie läuft die Herstellung eines Werkstückes ab?

Das Werkstück muss natürlich genau geplant werden. Man beginnt also mit einem Aufmaß vor Ort. Danach werden Zeichnungen erstellt und Daten mit Hilfe des sogenannten CAD- Zeichenprogramms digitalisiert. Daraus entstehen  Stücklisten und Maschinendaten, die dann direkt von der Maschine übernommen werden. Nach und nach entstehen so die passgenauen Teile Ihres Traum- Wintergartens.

Was macht die CNC- Maschine jetzt so besonders? 

Diese Maschine eröffnet uns neue Wege und Möglichkeiten, die vorher nicht denkbar waren. Sie ist schnell und sehr flexibel einsetzbar, man kann also alle erdenklichen Werkstücke von 30 – 600cm Länge und einer maximalen Breite von 168 cm anfertigen. Damit am Ende auch alles zusammenpasst ist natürlich Präzision gefragt, welche durch 5- Achs- Technik erlangt wird. Wir sind somit noch genauer und schneller als bisher.

Was macht der Schreiner in Zukunft?

Um so eine komplexe Maschine bedienen zu können ist Fachpersonal unabdingbar. Die Mitarbeiter, die später auch mit der Maschine arbeiten, werden ausführlich geschult und im Umgang mit der Maschine fit gemacht. Die Vorfreude ist gross, denn ihr Arbeitsplatz wird noch spannender und ihrer Kreativität sind nun keine Grenzen mehr gesetzt.

Diese Innovation ist für alle von uns eine neue Herausforderung, der wir aber mit Freude entgegensehen. Es eröffnet uns eine Bandbreite an neuen Fertigungsmöglichkeiten, auf deren Entwicklung unser ganzes Brack- Team gespannt und stolz ist.

by Alicia Brack

Hinter den Kulissen – Mitarbeiterinterview mit Christian Egger

Wer steckt eigentlich hinter dem Bau Ihres Wintergartens?- Eine Frage, die sich sicher viele von Ihnen stellen. In einer Reihe von Artikeln wollen wir Ihnen gerne unsere Mitarbeiter vorstellen. Denn Wintergarten bauen verlangt Kreativität, den Umgang mit verschiedenen Werkstoffen und viel Sorgfalt. Auch unser Mitarbeiter Christian Egger besitzt diese Fähigkeiten und im Folgenden wollen wir Ihnen Christian näher vorstellen.

Wie alles begann…

Christian hat eine Ausbildung zum Schreiner gemacht, und da er schon seit 22 Jahren in diesem Beruf arbeitet und in dieser Zeit schon über 400 Wintergärten gebaut hat, bringt er viel Erfahrung mit. Seit 19 Jahren haben wir nun das Glück ihn in unserem Brack- Team zu haben. Auf die Frage, was ihm an dem Beruf am meisten Spaß macht, antwortete er:“ Die Arbeit mit der Vielfalt von Werkstoffen, also Holz, Glas, Aluminium usw ist sehr faszinierend.“ Außerdem hat Christian eine Fortbildung zur Elektrofachkraft gemacht, was für uns eine große Bereicherung ist, denn auch im Wintergartenbau muss man die Elektronik von Steuerung, Beleuchtung, Beschattungsanlagen etc. beherrschen.

Was Christian macht um den Kopf frei zu bekommen

In seiner Freizeit hat Christian viele Hobbys. Er geht Radfahren und im Winter auch Skifahren. Außerdem geht er gerne Laufen und Wandern in den Bergen.

Familiärer Umgang ist der Schlüssel zu einem guten Betriebsklima

Auf die Frage, was ihm an der Firma Brack so gut gefällt, antwortete er sofort, dass ein sehr angenehmes Betriebsklima herrscht. Er schätzt die Loyalität unter den Mitarbeitern sehr. Außerdem gehen unsere Mitarbeiter familiär miteinander um, weswegen es auch wenig Streitigkeiten gibt. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt, denn viele Hände, die zusammenarbeiten führen zu einem schnellen, perfekten Ergebnis und somit auch zum Traum- Wintergarten.

Was das Faszinierende am Bau von Wintergärten ist?

Wenn Christian an Wintergärten denkt, kommt er ins Schwärmen und berichtet von den vielen tollen umgesetzten Projekten. Auf die Frage, was unsere Wintergärten so einzigartig macht, antwortete er, dass die Individualität jedes Wintergartens etwas besonderes sei. Der Bau des ersten Kuhbus (anm. Bracks eigens entwickelter Flachdachwintergarten) hat Christian sehr fasziniert und er beschreibt es als eines der spannendsten Projekte zu sehen, wie eine neue Idee vom Papier in die Realität umgesetzt wird und zum Leben erwacht.

Wir sind froh, Christian als Mitarbeiter zu haben und freuen uns auf viele weitere Jahre Zusammenarbeit.

by Alicia Brack

 

3 Tipps, die Ihnen helfen unangenehme Überraschungen mit Ihrem Wintergarten zu vermeiden

Der Wintergarten selbst ist zwar toll geplant, die Anschlüsse zum Haus oder an den Balkon wirken aber „angestückelt“. Es ist kalt und die Türe schließt nicht richtig. Trotz mehrmaligem Nachfragen geht Ihr Wintergartenbauer nicht her, da die Anfahrt für ein solche Kleinigkeit viel zu weit ist! Im Folgenden haben wir ein paar Tipps, wie man solche Probleme vermeiden oder diese gar nicht erst entstehen können.

Eigene Fertigung hat Vorteile.

Es hat große Vorteile seinen Wintergarten von einem Wintergartenbauer  realisieren zu lassen, der auch eine eigene Fertigung hat. Wintergärten haben oft verwinkelte Anschlüsse an Balkonplatten, Dachvorsprünge oder Mauernischen. Dies erfordert Planungskompetenz und  individuelle Lösungen, die nicht „von der Stange“ zu haben sind.  Hier kann sich Ihr Wintergartenprofi mit eigener Fertigung nach Ihren individuellen Bedürfnissen richten, auch bei komplexeren örtlichen Gegebenheiten. Die meisten Profis haben zudem einen eigenen Spengler mit im Team, der auch gleich die Blech- und Abdichtungsarbeiten mit übernimmt und somit die Gewährleistung für das ganze Objekt aus einer Hand kommt.  Jeder Wintergarten ist ein Unikat, der ganz nach Ihren Wünschen realisiert werden sollte. 

Erfahrung zählt.

Gerade bei aufwändigen Anbauten ist Fachwissen und Können der Monteure gefragt. Ein Meisterbetrieb garantiert hier Qualität in der Ausführung und auch im Umgang und der Kommunikation mit unseren Kunden. Längjäghrige Mitarbeiter haben meist schon mehrere hundert Wintergärten montiert und wissen ganz genau worauf es ankommt, damit Ihr Wintergarten auch über Jahrzehnte Freude bereitet. Außerdem macht es Spaß, wenn die Baustelle voran geht und Sie bald den Traum vom Wintergarten genießen können.

Service vor Ort.

Selbst ein Qualitätswintergarten sollte regelmäßig gewartet werden, damit Sie möglichst lange Freude damit haben. Auch kann es beim besten Wintergarten mal zu Schäden durch Wind und Wetter kommen. Das ist unangenehm. Deshalb ist es besonders wichtig, dass schnell ein Profi vor Ort ist, der Abhilfe schaffen kann. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Wintergartenbauer aus der Region kommt, oder einen Servicestützpunkt in Ihrer Nähe hat. Es wäre nämlich unangenehm, wenn Ihre Markise nicht mehr einfährt, ein Gewitter aufzieht und Sie aber keinen Profi her bekommen, der Ihnen schnell und unkompliziert helfen kann.

Wenn Sie diese 3 Punkte berücksichtigen, dann haben Sie schon wichtige Schritte in Richtung Ihres Traumwintergartens getan. Demnächst bekommen Sie in unserem Blog weitere Tipps, die Ihnen helfen, Ihren passenden Wintergartenprofi zu finden.

by Alicia Brack

 

Was kostet eigentlich ein Wintergarten?

Diese Frage stellen sich viele Menschen vor dem Kauf eines Wintergartens. Sie lässt sich ähnlich gut beantworten wie die Frage „Was kostet ein Auto“. Naja es kommt darauf an was für eines! Diesem Thema möchten wir in folgenden Beitrag auf die Spur gehen.

Was ist eigentlich ein Wintergarten?

Zunächst sollten Sie klären, was Sie überhaupt vom Wintergarten erwarten und wie Sie diesen nutzen möchten. Denn Wintergärten sind, was den Preis angeht, durchaus mit Autos zu vergleichen. Es gibt aber Wintergärten in verschiedenen Größen, unterschiedlicher Ausstattung, einer Vielzahl an Öffnungsmöglichkeiten und Ausstattungspaketen. Ein gut ausgestatteter ca. 25 m² großer Wintergarten mit Fundamenten, Heizung, Beschattungs- und Lüftungsanlage, Bodenbelägen usw. kostet ungefähr so viel wie ein Mittelklassewagen mit guter Ausstattung. Wenn Sie den Wintergarten über die Grundfläche rechnen möchten, ähnlich eines Hauses oder einer Wohnung, dann sind diese Preis je nach Region auch in etwa vergleichbar. Wieder abhängig von der Ausstattung. Ein hochwertiger Wintergarten liegt somit grob bei ca. 3000 €/m² Grundfläche. Selbstverständlich können diese Preis stark nach oben oder unten abweichen und ersetzen in keinem Fall eine fundierte Planung und Kostenermittlung.

Und was ist jetzt der „Porsche“ unter den Wintergärten?

Einen Wintergarten kann man einfach gestalten oder sehr aufwendig. Ein zweistöckiger, großer Wintergarten mit guter Ausstattung kann preislich beispielsweise im Bereich eines Porsches liegen. Natürlich ist auch was die Innenausstattung angeht so einiges möglich. Sie können zum Beispiel auch Beschattung im Scheibenzwischenraum oder einen Whirlpool in Ihren Wintergarten einbauen lassen. Auch so kann der Preis in den Bereich eines teuren Sportwagens fallen.

Sie sollten sich natürlich darüber bewusst werden, wie viel Wert Sie auf hochwertigen Wohnkomfort im Wintergarten legen und wie viel Zeit Sie darin verbringen möchten. Unsere Erfahrung aus über 2000 geplanten und realisierten Wintergärten zeigt, dass es der Lieblingsplatz unsere Kunden wird. Denn wenn man den Wintergarten viel nutzen möchte macht es Sinn auch mehr dafür zu investieren damit auch Ihr nach Hause kommen zum echten Erlebnis wird.

by Alicia Brack